bridgeworks
fördert und realisiert Kunst- und Kulturprojekte weltweit

bridgeworks fördert und realisiert Kunst- und Kulturprojekte weltweit.

noneofus_thumb-1

four phases of fear

deutsch-palästinensische Tanztheater-Produktion

"four phases of fear" ist ein deutsch-palästinensischer Tanzfilm. Vier Tänzer:innen setzen sich darin mit dem Thema Angst und Identität auseinander. Soziale Geflechte, Stammbäume, Selbstbilder, Gerüche, Geschmäcker und Geborgenheit sind persönliche Bausteine, die unsere Identitäten prägen. Dazwischen liegt die Angst, die feine Unterscheidung, die uns als Individuen ausmacht.

Diverse Theorien beschreiben das Phänomen Angst und versuchen ihren Ursprung, ihre Prägungen und Auswirkungen in Kategorien einzuordnen, die sie greifbarer machen sollen. Von biologischer Angst als ständige Begleiterin, vererbten Traumata über Generationen, über taktische Angstpolitik, erlernte Ängsten, die als Traditionen verstanden werden und scheinbar zufällige Phobien suchen wir das, was uns trennt und das, was uns verbindet.

"four phases of fear" wird sich Elemente dieser Theorien und ihren Überschneidungspunkten bedienen, um persönliche Ängste zu untersuchen und darstellbar zu machen. Welche Facetten von Angst beleuchtet werden, entscheiden die vier Darsteller:innen auf biographischer, soziologischer und kultureller Grundlage im Prozess und übersetzen dies künstlerisch in vier Kapitel.

Das abschließend entstehende Stück soll mehrmals in Ramallah, Palästina und in Deutschland gezeigt werden. So soll die Präsenz der jeweiligen Tanzszene in einem anderen Land strukturell verstärkt und durch die Sichtbarmachung der Zusammenarbeit der Kunstszenen beworben werden.